Webdesign & Webgestaltung

professionelle homepage gestalten lassen - ohne fehler Webgestatltung und Webdesign Blog von Bitskin Berlin Webdesign oder auch Webgestaltung umfasst die visuelle, die funktionale und natürlich strukturelle Gestaltung von Webseiten. Die technische Implementierung von Webseiten wird dagegen als Webprogrammierung oder Webentwicklung bezeichnet. Bestandteil der Webprogrammierung sollte immer auch die Suchmaschinenoptimierung (SEO) sein. Trends, Nogos, Tipps & Tricks zum Thema Webdesign findet Ihr in dieser Kategorie. Erfahrungen von Webdesignern und Studien über Design Trends und Ihre SEO Verträglichkeit. Webdesign aus Berlin? Dann mit derr Bitskin Internetagentur!

Sie wollen eine neue Website erstellen lassen? Dann fragen Sie uns: Angebotsanfrage.
Einige Referenzen finden Sie hier: Webdesign Portfolio.

Bitskin » Webgestaltung & Webdesign

UI und UX beim Webdesign – Bedeutung, Hintergrund und Unterschiede im Produkt- und Webdesign

Neue Trends, die jedes Jahr neu gesetzt und verbreitet werden, gibt es nicht nur in der Mode oder bei der Inneneinrichtung, sondern auch im Marketing eines Unternehmens. Besonders das Webdesign verzeichnet jedes Jahr neue, zum Teil sehr unterschiedliche, fortschrittliche und moderne Trends und Veränderungen, an die sich Unternehmen anpassen sollten. Dabei ist es nicht immer ganz einfach, einen Überblick über alle neuen Konzepte und Trends zu haben, deren Umsetzung abhängig vom jeweiligen Unternehmen und den Marketing-Zielen nicht immer komplett sinnvoll sind. Hier gilt es zu differenzieren und nicht jeden neuen Trend, besonders im Webdesign, umzusetzen. Dabei spielen die Begriffe „User Experience“ und „User Interface“ eine ganz bedeutende Rolle und haben sich in den letzten Jahren im Webdesign etabliert.

Die besten WordPress-Plugins 2022

WordPress zählt zu den besten Content-Management-Systemen weltweit. Mit diesem kann man auch mit wenig Vorkenntnissen und einem geringen Zeitaufwand, einen eigenen Blog starten oder eine Website aufbauen. Die Beliebtheit verdankt WordPress der großen Auswahl an Plugins. Und genau um diese soll es im heutigen Blog gehen. Im Folgenden erfahren Sie, welche die beliebtesten und besten WordPress-Plugins des Jahres 2022.

Was sind die Webdesign Trends für das Jahr 2022?

Nicht nur im Webdesign ist es wichtig, dass Sie vorausschauend wissen, was die kommenden Trends sind. So lässt sich das Design im Vorhinein besser planen und darauffolgend durchführen. Laut Webdesign Trends soll das Design vielfältig und gleichzeitig experimentell sein. Was sich genau dahinter verbirgt, erfahren Sie jetzt.

Deshalb sind Webdesign Trends auch für Ihre Website wichtig

Wie generell im Leben ist stets der erste Eindruck entscheidend. Genauso verhält es sich bei Ihrer Website. Dementsprechend ist es wichtig, dass Sie sich Gedanken über Ihre potenziellen Käufer machen, um diese zu überzeugen, auf der Seite zu bleiben und bestenfalls zu kaufen. Damit ein Besucher auf der Website bleibt, ist das Design von wichtiger Bedeutung.

WordPress und Full Site Editing

Im Oktober 2019 hat WordPress die Version 5.0 veröffentlicht. Die größte Änderung dabei war der neue Gutenberg-Editor. Der Gutenberg-Editor baut auf eine blockbasierte Benutzeroberfläche. Den Nutzern soll es dadurch erleichtert werden, Inhaltslayout flexibel zu gestalten.

Inzwischen sind wir bei der Version 5.8 angekommen. WordPress ist den Weg weitergegangen und ermöglicht inzwischen ein Full Site Editing. Das ist jedoch kein abgeschlossener Prozess. WordPress arbeitet weiter an der Verbesserung und Optimierung des eigenen Editors.

Absprungrate hoch? Aufenthaltsdauer kurz? Warum Besucher Deine Website verlassen!

Wer eine hohe Absprungrate oder nur eine kurze Aufenthaltsdauer auf seinen Websites verzeichnet, der kann ein Problem haben. Vielleicht sind die Besucher von der Seite nicht angetan? Zehn Sekunden, mehr Zeit bleibt im schnelllebigen Internet nicht, um einen Besucher von der Website zu überzeugen! Mit dem schnellen Internet ist eine Seite schnell verlassen und die Konkurrenzseite geöffnet. Es bleiben nur diese 10 Sekunden vom Klick auf die Website bis zum Gehen oder Bleiben. Kann deine Website überzeugen? Erfahre, wann eine Absprungrate hoch und die Aufenthaltsdauer kurz ist. Finde heraus worauf es bei Webseiten ankommt und was entscheidende Fehler sind. Dann untersuche deine Seite auf diese Faktoren! Gehst du, oder bleibst du?

Eine neue Website erstellen lassen? Was du brauchst und was es kostet!

Was kostet es, wenn man eine neue Website erstellen lassen möchte? Was braucht man wofür? Was taugen kostenlose Homepagebaukästen? Kann das nicht ein Freund machen, der sich mit Computern und dem Neuland auskennt? Diese oder ähnliche Fragen schwirren jedem durch den Kopf, der an eine neue Website denkt. Einige denken über SEO und Google nach, andere über Webdesign Trends. Hier geht es darum, worauf man achten sollte, wenn man sich eine neue Website erstellen lassen möchte.

7 Fehler bei der Gestaltung einer Homepage

Auch wenn es häufig so wirkt, Websites müssen nicht immer gleich aussehen, aber werde nicht zu außergewöhnlich. Wir haben uns alle an diese gängigen Websites gewöhnt, ein Einkaufskorb in einem Shop gehört nach oben rechts, denn dort werden wir Ihn suchen. Schaffe den Balanceakt zwischen Einheitsbrei und zu abgefahren.  Zu außergewöhnliche Websites sind ganz schnell zu kompliziert oder frustrierend. Hier findet Ihr die 7 häufigsten Fehler bei der Gestaltung einer Homepage.

Ausgefallene Designs? Vergangenheit! Warum Webseiten nur immer gleich aussehen müssen?

Früher waren Webseiten nicht alle gleich, es gab eine Menge total verrückter und interaktiver Seiten. Viele Flashseiten (wie diese von Nike) zum Beispiel, luden zum Agieren ein. Da es aus SEO Sicht nicht sinnvoll ist Flash zu verwenden, und weil auch das Mobile-Internet langsam ist und Smartphones mit Trafficbegrenzungen leben müssen, kann man als Webdesign Agentur solche Webseiten nicht mehr bringen. Im Jahr 2015 sind Webseiten sehr ähnlich und fast langweilig. Mit HTML5 tun sich nun viele Möglichkeiten auf (siehe spacecraftforall.com), aber wir haben uns schon sehr an das Langweilige gewöhnt. Warum sehen Webseiten eigentlich immer gleich aus?

Webdesign Trends für 2016, die Du lieben und hassen wirst

Nur schwer optimierbare Single-Page-Websites, Background Videos und Flat-Design mit Longshadow, die Webdesign Trends der letzten Jahre werden nicht so schnell verschwinden. Ein neuer ist (natürlich) das responsive Design, Google brachte diesen Stein ins Rollen. Ein enorm großer Anstieg an responsive-Websites wurde ab dem 21.04.2015 gemessen. Aber was erwartet Dich 2016? Vieles, was Du lieben wirst, einiges was Du hassen wirst. Hier für Euch die Bitskin-Trends im Webdesign für das Jahr 2016.

Webdesign meets SEO

Webdesign trifft SEO oder SEO trifft Webdesign, auf den ersten Blick gibt es hier vielleicht gar nicht viele Berührungspunkte, aber sieht man genauer unter die Haube der Webseite, kann man feststellen, dass ein Webdesign aus vielen Gründen einen großen Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung haben kann. Das geht in beide Richtungen, positiver oder negativer Einfluss ist möglich. Ein schlechtes Webdesign führt schnell zu einer miesen User-Experience und diese zu schlechten Rankings bei Google. Ein tolles Webdesign falsch umgesetzt führt vielleicht zu größeren Problemen, was die OnPage-SEO Standards betrifft. Das Ziel einer Website sollte es sein, den Besucher genauso positiv anzusprechen, wie die Suchmaschine.

Werbelexikon

Hier findet Ihr Fachbegriffe aus der Werbung einfach erklärt! Von A wie Above the Line über I wie Inhouse bis Z wie Zielgruppe!

zum Werbelexikon