Die besten WordPress-Plugins 2022

WordPress zählt zu den besten Content-Management-Systemen weltweit. Mit diesem kann man auch mit wenig Vorkenntnissen und einem geringen Zeitaufwand, einen eigenen Blog starten oder eine Website aufbauen. Die Beliebtheit verdankt WordPress der großen Auswahl an Plugins. Und genau um diese soll es im heutigen Blog gehen. Im Folgenden erfahren Sie, welche die beliebtesten und besten WordPress-Plugins des Jahres 2022.

Die besten kostenfreien WordPress-Plugins

Yoast SEO Free

Das SEO-Plugin ist mittlerweile Standard bei fast jedem WordPress-Projekt. Selbst Blogger wissen, dass die eigene Webseite häufiger gelesen wird, wenn sie bei Google schneller gefunden wird. Yoast-SEO ist ein WordPress-Plugin, welches das eigene Ranking in den Google-Suchergebnissen verbessert. Mit der kostenfreien Ausgabe kann das Projekt bestens für Google aufbereitet werden und die Lesbarkeit der Texte automatisch überprüft werden. Die Basisedition ist auf ein grundlegendes „Haupt-Keyword“ beschränkt, mit dem Yoast-SEO Premium kann eine Keyword Strategie geplant werden.

  • Vorteile – Lesbarkeitsanalyse
  • Nachteil – Kostenlose Version ist auf ein Keyword beschränkt 

WooCommerce

Mit diesem Plugin lässt sich ein kompletter Onlineshop erstellen, insbesondere Personen mit wenig Erfahrung können von dem überschaubaren Sortiment und vielen Möglichkeiten profitieren. Wichtige Prozesse wie Produktangebote, Versand oder der Kauf an sich, lässt sich mit diesem Plugin verwalten. Die Navigationspunkte sowie das Design lassen sich individuell gestalten, nur die Hauptnavigation ist bereits vorgegeben.

  • Vorteil – schnelle, unkomplizierte Einrichtung
  • Nachteil – Deutschsprachiger Support ist ausbaufähig

Kostenpflichtige WordPress-Plugins

Rank Math SEO

Das WordPress-Plugin Rank Math SEO verfügt über viele unterstützende Merkmale, die bei der Suchmaschinenoptimierung helfen. Zum einen kann der Rank-Tracker die Seiten im Suchmaschinenranking offenbaren oder man kann den Content-AI verwenden.

  • Vorteil – Übersichtlicher Aufbau, Komplett deutschsprachig
  • Nachteil – Kostenlose Version hat kaum Features

Gravity Forms

Dieses Plugin ermöglicht auf dem schnellstmöglichen Wege Formulare zu erstellen und mittels Drag-and-Drop Funktion einzubetten. Dazu können die Daten, die zu geteilt werden, einfach gesammelt und verwaltet werden. Gravity Forms bietet drei Lizenzpläne, diese wären: Basic, Pro und Elite. Wenn die Basisvariante geupgradet wird, erhält der Nutzer Pro- und Elite-Add-ons.

  • Vorteile – Vielseitige Formularerstellung, Zahlreiche Add-ons
  • Nachteil – Einbettung von Formularen schwieriger als bei anderen Plugins

Fazit

Es gibt unfassbar viele Plugins auf dem Markt, jedes Plugin hat seine Vor- und Nachteile. Falls Sie im Moment eine Webseite erstellen und nicht weiterwissen oder keine Geduld dafür haben, können Sie für diese Arbeit auch eine WordPress Agentur einschalten. Je nach Bedarf wird die Webseite erstellt und kann anschließend auch verwaltet und gehostet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.