google logo

Google Core Update im Mai 2022

Google hat im Mai das erste Core Update für das Jahr 2022 durchgeführt. Wie bei jedem Update gehen einige Domians als Gewinner hervor, für andere sind die Verluste sehr hoch. Das Rollout des Core Updates zeigt veränderte Muster bei der Google-Suche, womit sich insbesondere die Verlierer auseinandersetzen sollten.

Erstes Google Core Update 2022

Nachdem bereits tagelang öffentlich über ein Update spekuliert wurde, bestätigte Google am 25. Mai, ein Update durchgeführt zu haben. In einem Blogbeitrag auf Google Search Central ist am 09. Juni nachzulesen, dass die Einführung des grundlegenden Updates vom Mai 2022 abgeschlossen sei (https://developers.google.com/search/blog/2022/05/may-2022-core-update). Für die Verlierer merkt Google im Beitrag an, dass das schlechtere Abschneiden nicht mit einer fehlerhaften Website zu tun hat. Als Tipp bemerkt Google, den bestmöglichen Inhalt auf der Seite anzubieten. Darauf würden die Algorithmen achten. Inhalte sollten stets die Qualitätsanforderungen erfüllen, deren Kriterien man als Website-Inhaber hier (https://developers.google.com/search/blog/2019/08/core-updates) überprüfen kann.



Gewinner und Verlierer nach dem Google May 2022 Core Update im Überblick

Nach der finalen Analyse steht fest, dass Reise-Websites zu den Gewinnern gehören. Für viele Seiten ist ein Aufschwung zu verzeichnen. Nach dem Google Core Updates May 2022 können sich kayak.de, holidaycheck.de und expedia.de über einen beachtlichen Anstieg der Visibility freuen.

Zu den Gewinnern gehören ebenfalls Online-Shops und Portale für Kleinanzeigen. Amazon bleibt stabil und legt sogar noch mehr als zehn Prozent Sichtbarkeit zu. Auch ebay-kleinanzeigen.de, etsy.com, billiger.de oder redbubble.com und ladenzeile.de können zulegen. Aliexpress.com stellt einen der Konkurrenten von Amazon dar und legt mit über 80 Prozent an SEO Visibility zu.

Hinzu kommen Top-Gewinner. im Mai 2022 sind es die Domains von deezer.com und tiktok.com. Sie haben eine starke Verbesserung erreicht, die bei Deezer sogar mehr als 200 Prozent erreicht.

Websites, die Gesundheitsthemen behandeln, sehen den Core Updates bereits seit einigen Jahren nervös entgegen. Hier gibt es nur zwei Ausrichtungen. Entweder man schafft einen steilen Anstieg der Visibility oder man fällt tief. Da Google in der Vergangenheit immer wieder den Suchalgorithmus abänderte, stürzten manche Gesundheits-Domains komplett ab. So zum Beispiel lifeline.de, die 2021 steil bergab rutschten. Jedoch konnten sie im Google Core Update im Mai 2022 wieder ordentlich zulegen, was zeigt, dass sich dieser Bereich nach wie vor im Wandel befindet.

Zu den diesjährigen Gewinner-Domains gehören neben onmeda.de vor allem auch zentrum-der-gesundheit.de und gesundheit.de.

Dass aus Gewinnern Verlierer werden können, zeigen ganz deutlich die Domains deavita.com, helpster.de, statista.com und dewiki.de. Wörterbücher wie woxikon.de, enzyklo.de oder de-academic.com verlieren ebenfalls. Hier fällt auf, dass ähnliche Domains mit der Wiki- beziehungsweise Wörterbuchausrichtung verlieren. Einzig die Seiten dict.cc und langenscheidt.com können Gewinne verzeichnen.

Nach dem Google Update verloren: Das können Sie tun

Wichtig ist, dass Sie in der Reflexion erkennen, wo die Ursachen liegen. Ein guter Ansatz ist, zu den Grundlagen zurückzukehren und die Inhalte auf Qualität und den vorgegebenen Kriterien aus der Sicht von Google zu überprüfen. Zudem lohnt es sich, einen Blick auf die Traffic-Verluste, ebenso auf die sich eventuell verändernden Trends zu werfen.

Des weiteren ist es hilfreich, wenn man die Konkurrenz im Auge behält. Liefern diese Seiten neuere Informationen zu gleichen Themen, sollten diese auch auf der eigenen Seite implementiert werden. Schon kleine Änderungen an der Website-Gestaltung können beim nächsten Update für eine höhere Visibility sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.