Yahoo legt Quartalszahlen vor – Umsatz und Gewinn sinken

Yahoo hat die aktuellen Quartalszahlen für das dritte Quartal 2013 vorgelegt und muss einen Rückgang der Umsätze und vor allem des Gewinns hinnehmen.

Marissa Mayer ist bereits seit mehr als einem Jahr Yahoo CEO und hat in dieser Zeit Vieles bewegt – aber was die Quartalszahlen angeht, schwächelt Yahoo nach wie vor.

Im dritten Quartal 2013 gingen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5 Prozent auf 1,139 Milliarden US-Dollar zurück. Der operative Gewinn sank wegen hoher Entwicklungskosten für neue Produkte um satte 39 Prozent auf 93 Millionen US-Dollar. Vor einem Jahr konnte ein Gewinn von 3,2 Milliarden US-Dollar verbucht werden, der aber nur durch den Verkauf von Anteilen des chinesischen Internetkonzerns Alibaba zustande kam.

Schuld an dem Umsatzrückgang sind vor allem sinkende Preise bei der Bannerwerbung. Auch die Einnahmen aus der Suchmaschinenwerbung fielen geringer aus. Yahoo steckt, was Einnahmen durch Werbung angeht, in einem harten Konkurrenzkampf mit Google und Facebook.

Bei einem möglichen Börsengang von Alibaba will Yahoo weniger Anteile verkauften als bisher geplant. Die Börse reagierte auf diese Meldung durchaus positiv, so dass die Yahoo Aktie sogar nachbörslich um einen knappen Prozentpunkt stieg.

Bei einem möglichen Börsengang von Alibaba will Yahoo weniger Anteile verkauften als bisher geplant. Die Börse reagierte auf diese Meldung durchaus positiv, so dass die Yahoo Aktie sogar nachbörslich um einen knappen Prozentpunkt gestiegen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.