Zeilenfall

Zeilen können verschiedene Satzbilder ergeben, das heißt, dass man Fließtext in unterschiedlichen Formaten darstellen kann. Wird nicht der Blocksatz gewählt, sondern, der Flattersatz, so bezeichnet man der Wechsel von Zeilen unterschiedlicher optischer Breite (bzw. Länge) als Zeilenfall. Ein stark ausgeprägter Zeilenfall des Textes wirkt oft dynamisch bis unruhig. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbelexikon

Hier findet Ihr Fachbegriffe aus der Werbung einfach erklärt! Von A wie Above the Line über I wie Inhouse bis Z wie Zielgruppe!

zum Werbelexikon