WIDERSTAND GEGEN GOOGLE GLASS NIMMT ZU

Obwohl Googles Datenbrille seit Beginn der Testphase überwiegend positive Resonanz erfährt, formiert sich langsam aber sicher ein ernstzunehmender Widerstand. Dieser kommt nicht etwa von Seiten der Entwickler und Meinungsführer, die Google Glass testen durften, sondern von verschiedenen Skeptikern, allen voran führende Casinos aus den USA.

Die amerikanischen Casinos haben sich für ein Verbot von Google Glass an Spieltischen ausgesprochen, angeblich um die Privatsphäre der Spieler zu schützen. Bereits jetzt darf mit Kameras und Smartphones in den Casinos nicht fotografiert und gefilmt werden, daher ist der Verbot von Googles Datenbrille nicht weiter verwunderlich.

google_glass

Auch mehrere amerikanische Nachtclubs und Kinos wollen Google Glass in ihren Räumlichkeiten verbieten. Es ist davon auszugehen, dass es in naher Zukunft, spätestens mit der offiziellen Einführung der Datenbrille, Verbote hageln wird und immer mehr Plätze zu Google Glass freien Zonen erklärt werden. Es ist zudem nur eine Frage der Zeit, bis sich die Politik in die Diskussion einmischt und bestehende Datenschutzgesetze anpassen wird, höchstwahrscheinlich zu Ungunsten von Googles Datenbrille.

Google hält sich nach wie vor bedeckt und ließ lediglich verlauten, dass die Entwicklung von Google Glass noch nicht abgeschlossen sei. Der amerikanische Internetriese sollte sich aber möglichst bald aktiv in die Diskussion einmischen, denn sehr viel Zeit für nötige Aufklärungsarbeit bleibt ihm nicht mehr – laut Google Chairman Eric Schmidt kommt die Brille in ungefähr einem Jahr auf den Markt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.