Zweiliniensystem

Ein Zeiliniensystem beschreibt den Aufbau eines Systems. Neben der Mathematik und der Informatik findet der Begriff auch in der Wirtschaft Verwendung. Das Zweiliniensystem zählt zu den Mehrliniensystemen, und meint konkret die Struktur eines Unternehmens. In der Wirtschaft soll damit der Weg abgebildet werden, den eine Weisungsbefugnis nehmen kann und darf. Instanzen einer höheren Ordnung können Aufgaben verteilen an Instanzen niedrigerer Ordnung. Durch die Zwischenebenen kommt ein effektive Aufgabenteilung zustande und die Pflichtverteilung kann besser und spezialisierter geschehen. Ein Mitarbeiter kann von Abteilungsleitern eine speziellere und viel gezieltere Weisung erhalten als von Unternehmensleitern. Als Nachteil zeigt sich in der Praxis oft, dass sich Aufgaben und Zusatnändigkeiten überschneiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbelexikon

Hier findet Ihr Fachbegriffe aus der Werbung einfach erklärt! Von A wie Above the Line über I wie Inhouse bis Z wie Zielgruppe!

zum Werbelexikon