Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Suchmaschinenoptimierung (SEO) Hier findet Ihr alle Bitskin Beiträge die zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) dazugehören. Viele On-Page SEO Themen, aber auch Tipps und Tricks zum richtigen Link Building oder Link Earning (Off-Page SEO). Viele Informationen zu den neuesten Google SEO Updates und es werden Fragen geklärt wie: „Sind Backlinks noch wichtig?“. SEO aus Berlin mit Bitskin!

Achtung! Linkbuilding und seine Gefahren

Linkbuilding an sich ist natürlich keine Gefahr. An mehr als 20 Backlinks im Jahr zu kommen, ohne aktiv zu werden und Links aufzubauen, dass ist nur durch viel Content-Marketing möglich. Und selbst das ist doch schon fast Linkbuilding, oder denkt Ihr nicht an die möglichen eingehenden Links, wenn Ihr einen Beitrag veröffentlicht und in Sozialen Netzwerken teilt (was in der Regel nicht zu Backlinks führt)? An manchen Stellen aber, wird es sehr gefährlich. Besonders, wenn das neue Pinguin Update Eure eingehenden Links genauer unter die Lupe nimmt.

Social Media für SEO nutzen & Backlinks gewinnen

Kann man Social Media (Facebook, Twitter, Google Plus und Co.) für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) nutzen und mithilfe der Sozialen-Netzwerke Backlinks gewinnen? Wenn dem so ist, wie geht das? Die Theorie ist einfach: Erstelle hochwertige und einzigartige Inhalte, die Deiner Zielgruppe einen echten Mehrwert bieten. Teile diese Inhalte mit Deiner Zielgruppe in ihren Sozialen-Netzwerken und es werden Links zu diesen Inhalten erstellt. Organisch gewonnene Backlinks aus Social Media Shares und damit ein Traum für jeden SEO. Genau! Ein Traum?

Ist es sinnvoll eBay Backlinks zu kaufen?

Ebay und andere Kleinanzeigenportale sind voll von „SEO-Dienstleistern“, welche die verschiedensten Arten von Backlinks verkaufen. Wer nicht bei Google gefunden wird und nach den Problemen der SEO sucht, der findet schnell das Wort Backlink. Aber wie erstellen? Dann sucht man schon mal nach Wegen Backlinks zu kaufen. Manche versuchen es direkt bei eBay oder dem Kleinanzeigenportal seines Vertrauens. Alles ist zu finden: High Pagerank (woher diese Daten wohl Stammen, wo doch der PR nicht mehr öffentlich bekannt ist), Forenlinks, Bookmarklinks, deutsche Qualität, EDU- Links, usw. Aber halt: Ist es wirklich sinnvoll Backlinks zu kaufen? Und wenn ja, welche?

Webdesign meets SEO

Webdesign trifft SEO oder SEO trifft Webdesign, auf den ersten Blick gibt es hier vielleicht gar nicht viele Berührungspunkte, aber sieht man genauer unter die Haube der Webseite, kann man feststellen, dass ein Webdesign aus vielen Gründen einen großen Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung haben kann. Das geht in beide Richtungen, positiver oder negativer Einfluss ist möglich. Ein schlechtes Webdesign führt schnell zu einer miesen User-Experience und diese zu schlechten Rankings bei Google. Ein tolles Webdesign falsch umgesetzt führt vielleicht zu größeren Problemen, was die OnPage-SEO Standards betrifft. Das Ziel einer Website sollte es sein, den Besucher genauso positiv anzusprechen, wie die Suchmaschine.

Erstellte Backlinks: Nicht jeder Link ist auch ein guter Link

Ein Link ist ein Link, das sieht Google aber anders! Nicht jeder erstellte Backlink ist ein guter Backlink. Nicht jeder Backlink hilft dem Ranking. Hier unterscheidet sich nicht nur der Grad der Hilfe, viele Links helfen gar nicht. Es ist wie beim Text: Die Quantität von Suchbegriffen hilft genauso wenig, wie die Quantität von Backlinks. Im schlimmsten Fall schaden Links einem Ranking, im besten Fall helfen Backlinks. Welche Links wirklich helfen, welche nicht und welche Backlinks einfach nur gefährlich sind, soll heute das Thema sein.

SEO Überoptimierung, Kannibalismus und menschliche Fehler

Auf der Suche nach besseren Rankings geht der Blick meistens weg vom Besucher, hin zur Suchmaschine. Auf einmal wird aus Anfangs noch sehr gut lesbaren Sätzen, eine Keywordcloud mit eingeschobenen Füllwörtern. Das Ranking geht dabei natürlich verloren. Beim Schreiben eines Textes für eine Webseite neigen Menschen dazu, ihren Wortschatz extrem zu reduzieren. Synonyme sind dann für viele kein Begriff mehr. Auch Pronomen verliert man schnell, besonders dann, wenn ohne dieses Pronomen gesucht wird. Mitunter werden Keywordkombinationen auf allen Unterseiten verwendet, der Weg zum gekonnten Keyword-Kannibalismus. Google kann man damit kaum überreden, besser gefunden zu werden. Bestenfalls weiß die Suchmaschine am Ende gar nicht, welche Seite zu der passenden Suchanfrage angezeigt werden soll. Eines ist klar, für alle wird sich Google nicht entscheiden, im Zweifel eher für keine. Heute geht es um Überoptimierung, Keyword-Kannibalen und dem Streben nach besserer Sichtbarkeit bei Google, durch hochwertigen Inhalt.

SEO Checkliste: Panda proved content

Es ist bekannt, dass der Google Panda schlechte Texte nicht mag. Immer wenn ein Google-Update für Webmaster sichtbar passiert, dann ist der Panda neben dem Pinguin immer einer der zwei Hauptverdächtigen. Auch beim letzten Update (Colossus-Update laut MOZ) hieß es in den Webmaster Foren:

It’s an Update – smells like a Panda

Weit gefehlt das letzte Update war weder ein Security Update (wie Collosus) noch ein Panda – lediglich eine kleine Algorithmusänderung von Google. Wenn aber zeitgleich Wikipedia, Yelp und einige andere die Websites auf https umstellen, dann kommt es schon einmal zu massiven Schwankungen im Ranking. Doch der Panda kommt, wie wir bereits erwähnt hatten. Daher zeigen wir euch schnell eine SEO Checkliste, die es Euch erleichtern soll, Euren Text auf Pandaanfälligkeit zu überprüfen.

Was Dich beim Google mobile Update am 21.4 wirklich erwartet.

Google mobile Update 21.04.2015Ob eine Webseite mobil optimiert ist, das wird Google ab dem 21.04 für das mobile Ranking berücksichtigen, das hatten wir bereits gesagt. Seiten, die für eine Darstellung auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablet-PCs optimiert sind, bekommen ab dem 21. April einen Vorteil im mobilen Ranking. Grund dafür ist das Google mobile Update! Was sich genau ändert, was Google von den Änderungen erwartet und wie Ihr prüfen könnt, ob eure Webseite auch für Google’s sicht der Dinge mobil optimiert ist, könnt Ihr hier lesen.

Das Longtail Keyword und der Shopvorteil

Longtail KeywordsLongtail Keywords sind Suchbegriffe, die seltener gesucht werden, einfach weil sie länger sind. Es müssten also mehrere Worte eingegeben werden. Aber im Vergleich zu Longtail-Produkten (Produkte die mangels Nachfrage selten im Handel sind) bieten Longtail Keywords gerade bei Onlineshops viel Potenzial und eine hohe Conversation Rate. Stellen sich die Fragen, warum das so ist und wie man am besten auf Longtail Keywords optimiert? Wie man diese Suchbegriffe findet u.s.w.

Creative Commons Links – Follow oder NoFollow verwenden?

Webmaster sind bei der Verlinkung im Moment besonders vorsichtig. Ob Widgets, Infografiken oder Bannerwerbung, häufig wird das Attribut noFollow verwendet. Wenigsten wird im offiziellen Google Webmaster Blog nach den passenden Regeln gesucht. Aber wie sieht es bei den Creative Commons Links aus? Verwende ich da einen Follow Link, oder sollte ich besser einen NoFollow Link nehmen? Was sagt Google?

Werbelexikon

Hier findet Ihr Fachbegriffe aus der Werbung einfach erklärt! Von A wie Above the Line über I wie Inhouse bis Z wie Zielgruppe!

zum Werbelexikon