Googles Webspam Guru macht länger Pause

Der Kopf des Google Webspam Teams, Matt Cutts, verlängert seine Abwesenheit bei Google. Der Erfinder von Safesearch und langjähriger Vorantreiber des spam-freien Internets will sich mehr Zeit für seine Frau nehmen.

Schon im Juli diesen Jahres beschloss Cutts dem Webspam Team eine Weile den Rücken zu zu kehren. Vage formulierte er, dass er Ende Oktober wieder zurückkehre. Kurz vor dem Ablauf dieser Frist erklärte er seine Auszeit bis ins Jahr 2015 zu verlängern. Zweifler vermuten, er kehrt gar nicht mehr zu Google zurück, zumindest nicht in Ausübung seiner bisherigen Position.

Einer der Gründe für seine Verlängerung ist, dass das Webspam Team bestens ohne ihn funktioniert hat:

„I’ve been talking to people on both the algorithmic and manual webspam teams during my leave, and they’ve been doing a top-notch job.“

 

Da das Webspam Team auch ohne Cutts reibungslos funktioniert, braucht ihr euch um schwerwiegende Auswirkungen auf eure Suchmaschinenoptimierung keine Sorgen zu machen. Die Panda- und Pinguin-Updates rollen natürlich nach wie vor kontrolliert und vorangekündigt aus, nach wie vor wird daran gearbeitet, die Suchmaschine weiter zu verbessern. Achtet weiterhin regelmäßig auf Warnungen und Tipps in euren Webmaster Tools, dann kann nichts schiefgehen.

Nur auf seine reizenden Videos müsst ihr verzichten… Dafür gibt es eine große Auswahl an Hilfequellen, die sehr übersichtlich und anschaulich sind:

Also, keine Angst: Google lässt euch nie allein 🙂

Foto: Matt Cutts Headshot” by Jehochman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.