Werkdruckpapier

Je nach Funktion eines Druckerzeugnisses – Plakat, Fotos, Zeitung, Buch – werden verschiedene Papiersorten und -qualitäten im Druck verwendet. Werkdruckpapier ist maschinenglattes Papier für die Herstellung von Büchern und anderen Druckwerken. Das Papier ist voluminös und oftmals auch holzfrei und eignet sich gut für eine nicht-farbige Drucke, beispielsweise Bücher (Belletristik).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbelexikon

Hier findet Ihr Fachbegriffe aus der Werbung einfach erklärt! Von A wie Above the Line über I wie Inhouse bis Z wie Zielgruppe!

zum Werbelexikon