Beziehungsmarketing

Es dient zur Herstellung eines Beziehungsgeflechts zwischen dem Unternehmen und verschiedenen Bezugsgruppen. Die vertikale Ebende bilden die Kunden und Lieferanten, während die horizontale Ebene durch die Wettbewerber und das Umfeld allgemein gebildet wird. Zudem stellt es die Basis für ein erfolgreiches Costumer Relationship-Marketing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbelexikon

Hier findet Ihr Fachbegriffe aus der Werbung einfach erklärt! Von A wie Above the Line über I wie Inhouse bis Z wie Zielgruppe!

zum Werbelexikon